Praxis Psychotherapie Tübingen bei Reutlingen, Stuttgart, Balingen, Rottenburg
Schriftgröße ändern:
textnormal textgroß textsehrgroß

Traumatherapie

 

zurück zur Übersicht unseres Therapieangebotes

 

Traumatherapie Tübingen

Bedrohliche Situationen mobilisieren bei allen Lebewesen eine instinktiv gesteuerte, komplexe Überlebensreaktion zur Bewältigung dieser Bedrohung. Wenn Situationen zu bedrohlich sind, weil etwas Außergewöhnliches zu heftig, zu viel, zu schnell, zu früh oder zu lange auf eine Person einwirkt, wird diese Überlebensreaktion unterbrochen. Die betroffene Person fühlt sich ohnmächtig und von der Situation überwältigt. Die für das Überleben mobilisierte Energie wird im Körper „eingefroren“ oder in vielfältigen körperlichen und psychischen Symptomen kanalisiert, und die ursprüngliche Situation behält ihre Bedrohlichkeit, auch wenn sie – objektiv gesehen – längst Vergangenheit ist. Ein Trauma ist entstanden.

Mit Hilfe verschiedener Zugänge wie EMDR nach Shapiro, imaginativen Methoden nach L. Reddemann, psychoenergetischen Methoden nach F. Gallo und körperorientierten Methoden nach Peter A. Levine (Somatic Experiencing) bieten wir Ihnen Wege an, die unvollständige Überlebensreaktion in einem sicheren Rahmen kontrolliert, geleitet und sanft zu Ende bringen und die damit verbundenen Symptome aufzulösen.

 

zurück zur Übersicht unseres Therapieangebotes

 
© Praxis für systemische Therapie und Beratung Tübingen | Impressum | Webdesign: pjunger design | agentur